VISI

Mould & Progress & Flow

Bild 1

Mit Version 2018 R2 wurde das Modul VISI Mould erneuert und VISI Progress nochmals deutlich verbessert. So stehen jetzt neue durchgängige Befehle für die Anwender im Bereich des Formen- und Werkzeugbaus zur Verfügung.

Standard Bauteile

Mit VISI 2018 R2 ist es jetzt möglich, ein Standardelement über eine Webverbindung zu laden. Dies ist immer dann hilfreich, wenn Standardelemente in den bereitgestellten Katalogen nicht verfügbar sind. Desweiteren wurden die Bauteilkataloge von Meusburger, Hasco, Fibro und vielen anderen aktualisiert.

VISI Mould

Mit VISI 2018 R1/R2 wird das neue Formenbaumodul Mould Tool Design eingeführt. Dieses Modul basiert auf der konsolidierten Assembly-NG Technologie, die die Grundlage verschiedener Applikationen innerhalb VISI darstellt. Das neue Mould Tool profitiert dabei von der erzielten Leistungsfähigkeit und Stabilität der PARAM NG Engine über die letzten Jahre.

Ebenfalls neu in VISI Mould ist die integrierte Füllanalyse. Sie gestattet es nun, dem Werkzeugkonstrukteur eine einfache Überprüfung des rheologischen Füllvorganges eines Artikels durchzuführen.

Nachfolgend ein Video mit den wichtigsten Neuerungen des neuen Mould Tool Design.

 

VISI Progress & VISI Blank

Das Streifenlayout wurde mit VISI 2018 R2 optimiert. Für das Erzeugen eines Streifens mit zwei fallenden Bauteilen gibt es nun Optionen, um die beiden Bauteile automatisch anzuordnen.
Desweiteren kann der Streifenreport nun im Excel-Dateiformat ausgegeben werden. Eine Anpassung an ein unternehmensspezifisches Layout ist dadurch noch einfacher. Eine Funktionserweiterung ermöglicht es, die Streifenkräfte in den einzelnen Stufen des Streifens darzustellen.

In VISI Blank ermöglichen neue Zwangsbedingungen, z.B. Niederhalterbereiche zu berücksichtigen. Der Ergebnisbericht der Abwicklung steht nun auch als Excel-Dateiformat zur Verfügung. Neben der Visualisierung der Sicherheitsbereiche steht nun auch die Darstellung des Grenzformänderungsdiagramms zur Verfügung.

Alle neuen und erweiterten Funktionen steigern den Nutzen von VISI Progress und VISI Blank im Vergleich zu den Vorversionen.

VISI Blank Rückfederung

Wird das Bauteil aus der Matrize entfernt und die verformenden Kräfte fallen weg, findet eine elastische Dehnung statt und das Bauteil erfährt eine Rückfederung. Obwohl diese oft vernachlässigt wird, kann die Rückfederung einen enormen Einfluss auf die resultierende Form des Bauteils haben. Eine größere Rückfederung macht es schwierig, die endgültigen Abmessungen des Bauteils zu steuern.
Diese neue Option in VISI Blank ermöglicht die Berechnung der Rückfederung eines Bauteils. Nach Eingabe der Materialdaten und Ermittlung der Platine wird, vom Nominalmesh ausgehend, ein Netz erzeugt. Dieses Netz zeigt die errechnete Rückfederung an. Mit VISI Advanced Modelling kann das Ergebnis wiederum in die Konstruktion einfließen.

 

VISI Flow

Um die Berechnung des Verzuges von Bauteilen zuverlässiger zu gestalten, wurde der Algorithmus für die Nachdruckberechnung und den Verzug komplett überarbeitet. Zusätzlich zur Feinabstimmung der Berechnungsformeln konnte die Performance dieses Teils der Analyse drastisch verbessert werden und die Berechnungszeiten wurden reduziert.

Die Einspritztechnik „Sequentielles Spritzen“, bei der das Füllen über mit zu verschiedenen Zeitpunkten zu öffnenden Düsen gesteuert wird, wurde überarbeitet. Die Analyseergebnisse sind nun noch besser dem realen Prozess angenähert und der Druckanstieg wird nun besser kontrolliert.

 

/* */