Lösungen für den Werkzeugbau

Werkzeugbau_1VISI unterstützt im Werkzeugbau Ihre Prozesskette und wird für Konstruktion, Kalkulation und Fertigung in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Schnitt-, Stanzwerkzeuge
  • Folgeverbundwerkzeuge
  • Umformwerkzeuge
  • Gesenkschmieden
  • Fließpressen

Import von Fremddaten:

VISI kann direkt mit Parasolid, STEP, IGES, VDA-FS, DXF, DWG, Parasolid, Solid Works, Solid Edge, PEPS, Inventor und Optional: Catia V4, Catia V5, Catia V6, ProE/Creo, Siemens NX, SAT, JT-Open Dateien arbeiten. Durch die umfangreiche Auswahl an Schnittstellen kann der VISI Anwender mit fast jedem Kunden bzw. Lieferanten zusammenarbeiten. VISI bietet dem Anwender eine Vielzahl von Werkzeugen, mit denen er auch beschädigte Daten bestmöglich verarbeiten kann. Bei der Aufbereitung von Fremddaten unterstützt VISI den Anwender mit einfachen Funktionen zum Schließen von Körpern oder zum Beispiel zur Erzeugung von Tangentialität an Flächenübergängen. Zusätzlich gestattet der direkte Modellieransatz auch ein einfaches werkzeugbaugerechtes Ändern von importierten Artikeln. Durch die bidirektionalen Schnittstellen können geänderte Artikel und gesamte Werkzeugkonstruktionen wieder den Partnern zur Verfügung gestellt werden.
Softwaremodul: VISI Modelling

Werkzeugbau_2Platinenermittlung von Umformteilen:

VISI ermöglicht die Geometrieabwicklung von komplexen Blechbauteilen. Das Programm unterscheidet sich von Abwicklungsmethoden, die nur einfache Biegung berücksichtigen, durch die Möglichkeit, Materialdehnungen in beliebig gekrümmten Flächen zu berechnen Der Platinenzuschnitt kann mit VISI Blank innerhalb kürzester Zeit ermittelt und auf Materialdickenänderung und Herstellbarkeit analysiert werden.
Softwaremodul: VISI Blank

Folgeverbundwerkzeuge:

Die Abwicklung von Bauteilen erfolgt unter Berücksichtigung der neutralen Faser schrittweise oder automatisch. Auf Basis der Abwicklung erstellt der Konstrukteur mit Unterstützung des Systems das Streifenlayout. Dabei liefert VISI wichtige Informationen wie Stempelkräfte, Materialausnutzung, usw. Die dynamische Streifensimulation erlaubt eine einfache, zeitsparende Optimierung.

Parametrisierte oder benutzerdefinierte Werkzeugaufbauten erlauben auf Grundlage des Streifendesigns eine effiziente Werkzeugkonstruktion. Eine integrierte Normalienbibliothek stellt Ihnen die nötigen Bauteile aller führenden Anbieter zur Verfügung.
Softwaremodul: VISI Progress

Umformsimulation:

Durch die enorme Steigerung der Produktivität und Verkürzung der Produktentwicklungszeiten der letzten Jahre, entsteht ein starker Druck bei den Zulieferern und Herstellern von Umformwerkzeugen. Um diesem effizient und zuverlässig entgegenzuwirken und zur Vermeidung von Änderungsschleifen ist die Unterstützung durch eine Simulationssoftware unumgänglich.

Die Umformsimulation ermöglicht es, Fehler und Probleme bei der Blechumformung, wie zum Beispiel Falten- oder Rissbildung im Bauteil, bereits in einer frühen Phase der Werkzeugentwicklung zu erkennen. Sie realisiert die Absicherung des kompletten Umformprozesses bis hin zur Herstellbarkeit, Oberflächenbewertung, Rückfederungsberechnung und der notwendigen Optimierung und Modifikation. Es muss kein reales Werkzeuge für einen Praxistest gefertigt werden. Somit ist es möglich Änderungsschleifen und damit verbundene Kosten deutlich zu reduzieren.
Softwaremodul: FTI FASTIncremental

Zeichnungen und Stücklisten:

Ansichten und Schnitte werden für detaillierte Zeichenblätter automatisch erzeugt. Assoziative Bemaßungen, 3D-Bohrtabellen, Toleranzen und Symbolbibliotheken wie Form und Lagetoleranzen vervollständigen die Funktionalität. Stücklisten werden automatisch erstellt. Alle Bauteile aus den Katalogen enthalten bereits die nötigen Informationen wie Passungs- und Gewindeangaben.
Softwaremodul: VISI Modelling

 

 Weiterführende Links: