Technologietag optimierte Fertigung

Programmieren – Fräsen – Messen – Dokumentieren

Zusammen mit den Firmen m&h und ZECHA veranstaltete die MECADAT AG den Technologietag optimierte Fertigung. Neueste NC-Programmiertechniken, 3-Achsen im Vergleich zu 5-Achsen-Simultanbearbeitungen, Werkzeugauswahl für unterschiedliche Frässtrategien und 3D Messtechniken zur Prüfung der Form- und Maßgenauigkeit waren die Kernpunkte der Veranstaltung. Zu diesem praxisnahen Seminar sind rund 40 Teilnehmer im Democenter von m&h in Waldburg zusammengekommen.

Zuerst präsentierten die Experten den theoretischen Teil während dies anschließend auf den CNC Fräsmaschinen DMU50 und Hermle C20U in die Praxis umgesetzt wurde. Marko Bahns (MECADAT AG) zeigte mit VISI 2016 R1 die Unterschiede zwischen der 3-Achsen und der 5-Achsen Programmierung, sowie Anwendungsbeispiele bei denen die beiden Varianten jeweils Vorteile bringen. Anschließend gab Andreas Weck (Zecha) Erläuterungen zu der Auswahl der richtigen Werkzeuge und Schnittparameter. Philipp Ehrenreich (m&h) präsentierte die Software 3D Form Inspect mit deren starken Funktionalitäten.

Im ersten Schritt wurde das Bauteil mit der Strategie ‚Adaptives Kernschruppen‘ auf der DMU50 vorbearbeitet. Anschließend wurde dieses auf die Hermle C20U gespannt, mit dem Feature ‚Best Fit‘ von 3D Form Inspect aufgenommen und mit dem aus VISI kommenden NC-Weg geschlichtet. Abschließend wurde das Bauteil noch direkt auf der Maschine vermessen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und unseren Kooperationspartnern für diese sehr  gelungene Veranstaltung.